Rss

  • youtube

Archives for : August2014

ADAC Rallye Deutschland 2014

Zurück vom Rallyeurlaub sind unsere Bilder und Videos der diesjährigen Rallye Deutschland online. Es waren letztlich wieder tolle Tage im Rennzirkus, wenn auch ein neues Sicherheitskonzept aufgestellt wurde. Man könnte meinen, am liebsten sollen die Zuschauer in den Zuschauerpunkten stehen, wobei da aber ein großes Stück Rallyefeeling verloren geht. Dennoch hat die Rallye ihren Reiz. So kam es auch in diesem Jahr wieder zur großen Überraschung. Der Neuling unter den WRC, Hyundai, ging mit drei i20 WRC an den Start, die jeweils von Thierry Neuville, Dani Sordo und Bryan Bouffier gelenkt wurden. Gleich zum Shakedown schleuderte der Belgier Neuville von der Strecke, nach sechsmaligen Überschlag blieb der Wagen in den Weinreben liegen. Das Hyundai-Team hat großes geleistet, und das Auto binnen 19 Stunden wieder komplett aufgebaut, so dass einem Start des Belgiers nichts im Wege stand.
Volkswagen wollte dieses Jahr endlich den Heimsieg. Bisher alle anderen Rallyes gewonnen, sollte auch die Asphaltrallye in den Weinbergen für das VW-Team entschieden werden. Doch es kam anders. Weltmeister Sebastian Ogier kam am Samstag bereits von der Strecke ab und musste das Rennen abbrechen, am Sonntag dann der erneute Crash in eine Leitplanke, Totalschaden. Kollege Jari-Mati Latvala sollte es richten, doch auch er endete in den Weinbergen. Gleiches galt für Kris Meeke, der sich nach einer Kollision ein Rad abriss.
Nun war der Weg frei für Thierry Neuville, der eine beachtliche Verfolgungsjagd abgeliefert hatte, und am Sonntag, nach der letzten WP „Grafschaft“ den Gesamtsieg der Rallye Deutschland ins Hyundai-Team brachte.

Die Endergebnisse der besten drei:
1 Thierry Neuville, Hyundai i20 WRC: 3:07:20.2
2 Dani Sordo, Hyundai i20 WRC: +40.7
3 Andreas Mikkelsen, VW Polo WRC: +58.0

>> Auf den Galerieseiten findet ihr unsere Bilder und Videos <<